Aus dem Kunstunterricht

2016sexyback 09
2016sexyback 02
2016kunstpapier 06
2016kunstwand 03
2016sexyback 05
2015holzschnitt03
5ertueren 18
2016kunstwand 10
2016sexyback 04
2016kunstpapier 03
kunststudio5er 11
2016kunstwand 15
2016kunstpapier 02
5ertueren 19
2016kunstwand 12
2016kunstwand 07
2016boltanski 03
2016boltanski 06
  • Unser neuer Familienkalender für das Jahr 2019 ist da und begeistert erneut mit einer großen Vielzahl an beeindruckenden Werken unserer Schülerinnen und Schüler. So war es für die Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer unserer Schule eine spannende Aufgabe, diese vielen Werke der talentierten Schülerinnen und Schüler so auszuwählen und in Szene zu setzen, dass wieder abwechslungsreiche Kalendermotive entstehen.

  • An unserer Schule wird es bunt! Gleich 5 Kunstkurse aus der Oberstufe arbeiten zurzeit mit ihrer geballten kreativen Künstlerkraft daran, dass es noch (!) schöner wird, an unserer Schule zu sein. Die Schülerinnen und Schüler aus der Q2 und Q1 schaffen sich gerade ein Denkmal an unserer Schule, indem sie auf Holzplatten Objekte aus Draht und Pappmaché gestalten, die thematisch zu den Räumen passen.

  • Der im letzten Jahr neu eingeführte Familienkalender des Gymnasiums der Stadt Meschede war ein Riesenerfolg. Daher haben sich auch in diesem Jahr die Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer des Gymnasiums die Mühe gemacht, die zahlreichen Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen des vergangenen Schuljahres auszuwählen und für ein interessantes Foto passend in Szene zu setzen.

  • Der Eingang der Aula strahlt in neuem Glanz. Auf 14 verschiedenen Wandtafeln zeigen uns die SuS der Jahrgangsstufe Q1, wie verschiedenen und bunt die Menschen auf unserer Erde sind und wie bereichernd diese Vielfalt ist.

  • Die Fachhochschule Südwestfalen (FH) in der Lindenstraße bietet den umliegenden Schulen seit Jahren die Möglichkeit, Kunstwerke, die im Kunstunterricht erarbeitet wurden, im Rahmen einer Kunstausstellung zu präsentieren. In diesem Jahr bot sich die Möglichkeit für einige Schüler der Klassen 9a und 9b.

  • Der Kunstkurs in der Q1 beschäftigt sich seit einiger Zeit mit Porträtmalerei und Porträtzeichnungen von u.a. Dürer und Rembrandt...nachdem zu Beginn des Schuljahres schon einige Studien zu Gesichtsdetails wie Augen, Nase, Mund und Ohren angefertigt wurden, geht es jetzt um eine etwas andere Art der Porträtzeichnung, nämlich der eines rückwärtigen Porträts.

  • „Unsere Filme waren das Highlight in der Ausstellung!“ Zu diesem Fazit kam nicht nur eine Schülerin aus dem Kunstkurs, sondern auch einige der Besucher der Ausstellung. An vier Tagen verteilt auf zwei Wochenenden konnten viele Besucher den ungewöhnlichen Ausstellungsort besuchen und den Bunker mit den Kunstwerken auf sich wirken lassen.

  • In der Unterrichtsreihe zu dem französischen Installationskünstler Christian Boltanski begibt sich der Grundkurs der Q2 von Frau Seidel auf die Reise in die Vergangenheit...Aufgabe ist es, dass die Schülerinnen und Schüler sich mit einer für sie bedeutenden Person künstlerisch auseinandersetzen und ihre Vergangenheit auf diese Art lebendig werden lassen...oder sie sogar neu erfinden, so wie Boltanski es ebenfalls des Öfteren zu tun pflegt.

  • Der Kunstkurs der Jahrgangsstufe 9 beschäftigt sich mit Architektur und Landschaft - als Papierschnitt. Wie man in den Fotos erkennen kann, sehen die Finger noch unbepflastert aus - anscheinend hat sich also tatsächlich niemand am Papier geschnitten:

  • Tolles Projekt der EF: Der Kunstkurs von Frau Seidel hat sich einige Stellen der Schule vorgeknöpft und verschönert. Wer auf oliv-grünlich-bräunliche Säulen und weiße Wände steht wird dem bisherigen Erscheinungsbild vielleicht nachtrauern - alle anderen können sich über frische Farben freuen. Doch seht selbst:

  • Auch in diesem Jahr haben sich die Kunstlehrerinnen unserer Schule die Mühe gemacht, die zahlreichen Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen des vergangenen Schuljahres auszuwählen und für ein interessantes Foto passend in Szene zu setzen! So ist wieder ein abwechslungsreicher Kalender entstanden, in dem fast 100 (!) Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums vertreten sind!

  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern des Gymnasiums der Stadt Meschede,

    wir freuen uns, Euch/Ihnen mitzuteilen, dass unser jährlicher Kunstkalender für das Jahr 2016 zu erwerben ist. In diesem Kunstkalender sind die zahlreichen künstlerischen Werke unserer Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Stufen des vergangenen Schuljahres zu finden. Somit ist wieder ein abwechslungsreicher Kalender entstanden, der Euer/Ihr Zuhause schön dekorieren und auch als Weihnachtsgeschenk Freude bereiten wird!

  • In diesem Schuljahr arbeitete die Klasse 5c unter anderem an dem Kunstthema „Eat Art". Zuerst galt dabei zu klären, was sich hinter dieser seltsamen Kunstform eigentlich verbirgt. Schnell stellte sich heraus, dass damit z.B. Kunstobjekte gemeint sind, die wie richtige Lebensmittel aussehen.

  • Unter der Leitung von Frau Seidel hat das Lernstudio Kunst sich ein großes und wichtiges Projekt vorgenommen: Die Gestaltung der neuen 5er Klassenräume! Drei Räume, drei verschiedene Themen: Ein Klassenraum ist zur Unterwasserwelt umgewandelt worden; ein weiterer zu einem geographischen Raum mit bunter Weltkarte und zugehörigen Tieren; der dritte Raum – die zukünftige MINT-Klasse – hat eine Kombination aus Weltraum- und Forschermotiven erhalten. 

  • Am Donnerstag, 14.11.2013 wird um 14:00 Uhr die Ausstellung zu den im Kunstkalender abgebildeten Schülerwerken eröffnet. Die Ausstellung befindet sich im 1. Obergeschoss des Neubaus.

  • Mehrere Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums haben an dem Kunstwettbewerb der Jugendkunstgalerie teilgenommen und durften dann ihre Arbeiten bei einer Ausstellung zum Festival der Kulturen am 6. September präsentieren.

  • Schon vor einigen Wochen hatten wir über das Projekt „Stadtspäher" am Gymnasium der Stadt Meschede berichtet. Schülerinnen und Schüler arbeiteten, unterstützt durch die TU Dortmund und ihre Lehrerinnen, an Projekten zum Thema „Baukultur, Gebaute Umwelt". Zur Eröffnung der Ausstellung am 06. Juni fuhren nun mehrere Schülerinnen und Lehrerinnen des Gymnasiums zum Dortmunder U.

  • Die 6b hat im Rahmen des Großprojekts „Tag der Nachbarschaften" im Kunstunterricht ein Stuhlprojekt auf die Beine gestellt.

  • Vierundzwanzig Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13 vom Gymnasium der Stadt Meschede nehmen zusammen mit anderen Schulen aus Dortmund und der näheren Umgebung an dem Projekt Stadtspäher teil.

  • Thema des Wettbewerbs war ein Perspektivwechsel. Die Schülerinnen und Schüler haben sich dabei mit der Partnerschule in Namibia auseinandergesetzt:

Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok