Boltanski

In der Unterrichtsreihe zu dem französischen Installationskünstler Christian Boltanski begibt sich der Grundkurs der Q2 von Frau Seidel auf die Reise in die Vergangenheit...Aufgabe ist es, dass die Schülerinnen und Schüler sich mit einer für sie bedeutenden Person künstlerisch auseinandersetzen und ihre Vergangenheit auf diese Art lebendig werden lassen...oder sie sogar neu erfinden, so wie Boltanski es ebenfalls des Öfteren zu tun pflegt.

Auf diese Weise werden Realität und Vorstellung vermischt und es wird erneut deutlich, dass im Kunstunterricht bei gleicher Aufgabenstellung komplett unterschiedliche und individuelle Ergebnisse entstehen. So macht Kunst Spaß! ☺

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.