HochbegabungHochbegabung – Was ist das?

Unter Hochbegabung versteht man eine besonders ausgeprägte Begabung in unterschiedlichen Fähigkeitsbereichen. So gibt es unterschiedliche Arten von Hochbegabung, z.B. intellektuelle Hochbegabung, musisch-künstlerische Hochbegabung, soziale Hochbegabung sowie psychomotorische Hochbegabung.

In Bereichen der motorischen und künstlerischen Hochbegabung wird die Leistungsfähigkeit gesellschaftlich anerkannt und gefördert, wohingegen die soziale Hochbegabung sich überhaupt nur schwer erkennen lässt. Sie zeigt sich allein durch ein übergroßes Maß an Einfühlvermögen, Hilfsbereitschaft oder ähnlichem.

Intellektuelle Hochbegabung wird häufig weder erkannt noch als förderungswürdig eingestuft. Intellektuell hochbegabte Menschen zeichnen sich durch eine sehr hohe Denk- und Problemlösefähigkeit aus, sie verfügen über eine schnelle Lernfähigkeit und ein sehr gutes Gedächtnis. Im Vergleich mit durchschnittlich begabten Menschen verfügen sie über eine überdurchschnittliche Kapazität in der Informationsaufnahme und -verarbeitung. Sie denken oft anders als andere: abstrakter, schneller, weiter, kreativer. Daher geraten intellektuell hochbegabte Schülerinnen und Schüler oft ins gesellschaftliche Abseits und werden als Sonderlinge abgestempelt. Um nicht aufzufallen, vermeiden es Hochbegabte dann exzellente Leistungen zu zeigen. Wenn intellektuelle Hochbegabung nicht entsprechend gefördert und auch gefordert wird, kann es zudem zu Frustsituationen kommen und nicht selten werden mögliche Hochleister dann zu Minderleistern, sogenannten ‚Underachievern‘. Damit dies nicht geschieht, ist es wichtig, dass die Schule diese Art der Begabung erkennt und sich zu ihr bekennt.

Identifikation

Identifikation mit allen Arten der Begabung ist daher erstrebtes Ziel dieses Konzeptes. Das Gymnasium der Stadt Meschede ist stolz auf ihre Schüler und Schülerinnen, die Besonderes in allen Bereichen der Begabung zu leisten imstande sind! Dies wollen wir fördern und auch nach außen zeigen.
Damit eine möglichst individuelle Förderung der hochbegabten Schülerinnen und Schüler auch gelingen kann, ist es natürlich nötig, dass die Schule über den Sachverhalt der Hochbegabung auch informiert wird. Ist also bei Eltern schon eine Hochbegabung des Kindes bekannt, sollen die mit HIFI beauftragten Lehrer als Ansprechstation dienen. Eine Kontaktaufnahme ist über die Homepage der Schule oder auf direktem Wege in Form eines Beratungsgesprächs jederzeit möglich. Selbstverständlich werden alle gewonnenen Daten vertraulich behandelt und bleiben, falls dies gewünscht wird, in den Händen des HIFI-Beauftragten.

Förderung

Für hochbegabte Schülerinnen und Schüler können individuelle Förderpläne erstellt werden, um Defizite und Stärken herauszuarbeiten, Förderbedarf festzustellen und Fördermöglichkeiten aufzuzeigen. Auch hier dienen die HIFI-Beauftragten als Ansprechpartner für Fachlehrer, um Anregungen für z.B. besondere Lernleistungen zu geben oder weitere Maßnahmen zur individuellen Förderung (z.B. Maßnahmen der Binnendifferenzierung) zu koordinieren. Ebenso kann eine bedarfsgerechte Vermittlung an vorhandene Arbeitsgemeinschaften oder Projekte (z.B. Tandem, Schach-AG, Roboter AG, Sporthelfer) des Gymnasiums der Stadt Meschede erfolgen.

Im Bereich der außerschulischen Fördermöglichkeiten ermöglichen und unterstützen die HIFI-Beauftragten in Absprache mit Fachkollegen die Teilnahme an Wettbewerben aller Fachrichtungen (von z.B. Mathematik Känguru-Wettbewerb, über den Mal- und Fotowettbewerbe in Kunst, über historische Projekte im Fach Geschichte bis hin zum Bundeswettbewerb für Fremdsprachen) oder anderen fachbezogenen Angeboten (z.B. Deutsche Schülerakademie, Feriencamps, Wochenendangebote). Diesbezüglich gibt es eine Informationstafel ‚Wettbewerbe aktuell‘, auf der viele aktuell laufende Wettbewerbe ausgehängt werden.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit zur Kooperation (‚Schüleruni‘) mit ortsnahen Universitäten (z.B. Dortmund, Münster, Bochum) oder Fachhochschulen (Meschede, Münster, Hagen).

Integration

Damit die Identifikation nicht nur bloße Absichtsbekundung bleibt und die Integration von hochbegabten Schülerinnen und Schülern in die Schulgemeinschaft gelingt, gibt es neben verschiedenen Maßnahmen der Gruppenbildung von Jahrgangsstufe 5 an (soziales Lernen, Streitschlichtung) Veranstaltungen, wie z.B. das Enkomion, die zeigen sollen, dass Leistung am Gymnasium der Stadt Meschede in jeglicher Form wertgeschätzt und honoriert wird. Zudem werden ausdrücklich Bewerbungen für Projekte unterstützt, die Anerkennung für gezeigte Leistungen bieten (z.B. Meschedes Beste), oder besonders begabten Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung bieten (z.B. Deutsche Schülerakademie, Leader Projekte).

 

Ihr Ansprechpartner

Herr Altenwerth (Rufnummer u. Sprechzeiten sind über das Schulsekretariat zu erfragen)


Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok