• Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Die Jahrgangsstufe EF beschäftigte sich dieses Schuljahr im Kunstunterricht mit der Gestaltung von Tassen. Dies dient dem Zweck, in der Mensa weniger Plastikmüll zu produzieren.

  • Bei der Sparda Spendenwahl könnt ihr bis zum 6. Juni für uns abstimmen. Hier geht es direkt zur Abstimmung (Link). Und darum geht es:

  • Messstation am Gymnasium der Stadt Meschede ist nun Teil des Wetterportals Sauerland

    Kaum ein Thema bietet so viel Gesprächsstoff wie das Wetter, denn nichts ändert sich so häufig wie das Bild an unserem Himmel. Und aus diesem Grund bildet diese Thematik auch reichlich Stoff für interessanten und lehrreichen Schulunterricht.

  • Online-Abstimmung der gesamten Schulgemeinschaft über die Schultassen der Schule: Bis zum 23. April 2019 (12:00 Uhr) könnt ihr noch über die Motive der zukünftigen Schultassen eurer Schule abstimmen (Tassengestaltungen der diesjährigen EF-Kurse).

  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, ich möchte euch und Sie gerne über den aktuellen Stand bezüglich unserer Toilettensituation informieren. Nach der Veröffentlichung des offenen Briefes unserer SV an den Bürgermeister und die Stadt Meschede vor gut zwei Wochen hat Herr Weber die SV für die Klärung der Situation und offener Fragen zu einem Gespräch ins Rathaus eingeladen. Derzeit wird ein Termin für dieses Treffen vereinbart.

  • Am 18.03.2019 brach ein Team von fünf Schulsanitätern früh auf, um unsere Schule bei dem Wettbewerb der Schulsanitäter zu vertreten. Nachdem mit einen Einsatzfahrzeug des DRKs Nottuln erreicht wurde, erfuhr das Team, dass der Wettbewerb unter dem Motto „Professor Dunants Zeitkonferenz“ steht. Die 21 teilnehmenden Teams erhielten den Auftrag als Zeitrettungsteams durch die Geschichte zur reisen, um Professor Dunant aus einer Zeitschleife zu retten.

  • Unsere SV hat einen Brief an Bürgermeister Weber und die Stadtverwaltung geschrieben. Hier können Interessierte den vollständigen Brief nachlesen:

  • Anfang Februar war es endlich soweit: Die frisch renovierte Turnhalle des Gymnasiums konnte endlich wieder genutzt werden. Ein Zeitpunkt, der sowohl vonseiten der Schule als auch vonseiten der für den Umbau verantwortlichen Stadt kaum erwartet werden konnte, weshalb er mit einem Eröffnungsturnier gebührend gefeiert wurde.
    Der Schwerpunkt des Umbaus, Energieressourcen in den Fokus zu stellen, sollte auch bei der Eröffnung berücksichtigt werden, hier allerdings nicht unter der Prämisse, Energie zu schützen, sondern möglichst viel freizusetzen.

  • Circa hundert Viertklässler und eine Reihe von Zehntklässlern besuchten mit ihren Eltern unser Gymnasium am Samstag, dem 01.12.2018 im Rahmen des Tags der offenen Tür, so dass etwas mehr als 300 Besucher an diesem Tag anwesend waren.

  • Wir laden alle Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen gemeinsam mit ihren Eltern zum „Tag der offenen Tür“ für Samstag, den 01.12.2018 herzlich ein. Zentraler Beginn des Vormittags ist um 10 Uhr mit einer Informationsveranstaltung in der Schulaula, Einlass hierfür ist ab 9:30 Uhr.

  • Wer sich im Dschungel der digitalen Welten und der neuen Medien zu Recht finden möchte, dem stellen sich immer wieder aufs Neue große Herausforderungen. Zwar bietet das Netz stets auch spannende und inspirierende Inhalte oder lädt auf neue Weisen zur Vernetzung miteinander ein, doch bergen diese Entwicklungen - gerade auch für junge Menschen - ständig neue Gefahren.

  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, bald ist es wieder soweit, es weihnachtet! Auch in diesem Jahr findet am 01.12. der Weihnachtsbasar am Gymnasium der Stadt Meschede statt. Die Einnahmen sollen in diesem Jahr der Aktion „Lichtblicke“ sowie der Gestaltung des Schulhofes zugutekommen. 

  • Das Gymnasium der Stadt Meschede hat im Rahmen der Eröffnung der neuen Arconic Werkserweiterung für Titan Feingussbauteile für die Luft- und Raumfahrt in Bestwig 30.000 US-Dollar durch die Arconic Foundation erhalten. Der Scheck wurde an Schulleiterin Claudia Bertels und die MINT-Beauftragte Melanie Blome überreicht. Das Fördergeld ermöglicht es dem Gymnasium der Stadt Meschede, den MINT-Schwerpunkt noch weiter auszubauen, da nun eine schuleigene Wetterstation realisiert werden kann. 

  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    wir möchten uns bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Rezertifizierung mit dem Berufswahlsiegel bedanken. Nachdem wir im Jahre 2012 erstmals dieses Siegel für besonders erfolgreiche Studien- und Berufswahlorientierung bekommen haben, haben wir es im Jahr 2015 erneut verliehen bekommen und waren sogar ausgewählt, unsere Studien- und Berufswahlorientierung beim ersten Netzwerktreffen in Berlin vor den Augen der damaligen Schulministerin Silvia Löhrmann und dem Deutschen Arbeitgeberpräsidenten Ingo Kramer zu präsentieren.

  • Die regelmäßig erscheinenden Elternbriefe der Schulleitung haben ein neues Zuhause gefunden! Und zwar genau hier. Die Elternbriefsammlung wird ständig erweitert werden, so dass künftig auch in älteren (fast schon "historisch" zu nennenden;-) Briefen gestöbert werden kann. Los geht's:

  • Die morgendlichen Abfahrzeiten ab Eslohe bleiben weitgehend unberührt. Die Fahrten werden in- und aus Richtung Meschede in der Regel über Enkhausen, Schüren, Büenfeld und Reiste, Wilhelshöhe umgeleitet. 

Der Bus um 06:25 Uhr ab Eslohe  wird von Reiste aus über Landenbeck, Herhagen, Nichtinghausen und Mielinghausen fahren. Dieser Bus bedient das Schulzentrum Schederweg,  Meschede-Busbahnhof und Pulverturm.

  • Seit Freitag, den 29. Juni ist unser Gymnasium Meschedes erste Courage-Schule. Eine 15 köpfige Schülergruppe und ein betreuender Lehrer hatten seit circa einem Jahr daran gearbeitet das Siegel des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ für ihre Schule zu erhalten.

  • Verantwortung für Umwelt und Leben als Thema der Projekttage am Gymnasium der Stadt Meschede

    Die heutige Welt entwickelt sich in atemberaubender Geschwindigkeit. Dabei ermöglicht die Entwicklung neuer Technologien auf der einen Seite ein immer bequemeres Leben, indem beispielsweise der Konsum von Gütern aus aller Welt zu jeder Zeit möglich ist. Doch bleibt auf der anderen Seite die Frage nach den Schattenseiten dieser Entwicklungen nicht selten unbeantwortet.

  • „Gerade einmal 8-9 Jahre alt sind viele der Kinder heute, wenn sie ihr erstes Smartphone erhalten“, konstatiert der Trainer Yao Houphouet des Ensible e.V. beim Elternabend des Projektes „Social Network Training“ am Gymnasium der Stadt Meschede. „Da ist die durchdachte Heranführung an diese Geräte sowie die durch die Eltern kontrollierte Nutzung elementar. Später ist es dann wichtig, ein gutes Maß zwischen Kontrolle und Selbstverantwortung zu finden“, gibt der erfahrene Medienpsychologe den anwesenden Eltern mit auf den Weg. 

  • Auch in diesem Jahr haben sich wieder einige unserer Schüler und Schülerinnen beim Wettbewerb „Meschedes Beste“, ausgeschrieben von der Mescheder Bürgerstiftung, beworben und sind mit Auszeichnungen für ihre schulischen Leistungen sowie für ihr gesellschaftliches, soziales oder gemeinnütziges Engagement geehrt worden.

Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok