• Wir laden alle Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen gemeinsam mit ihren Eltern zum „Tag der offenen Tür“ für Samstag, den 01.12.2018 herzlich ein. Zentraler Beginn des Vormittags ist um 10 Uhr mit einer Informationsveranstaltung in der Schulaula, Einlass hierfür ist ab 9:30 Uhr.

  • Wer sich im Dschungel der digitalen Welten und der neuen Medien zu Recht finden möchte, dem stellen sich immer wieder aufs Neue große Herausforderungen. Zwar bietet das Netz stets auch spannende und inspirierende Inhalte oder lädt auf neue Weisen zur Vernetzung miteinander ein, doch bergen diese Entwicklungen - gerade auch für junge Menschen - ständig neue Gefahren.

  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, bald ist es wieder soweit, es weihnachtet! Auch in diesem Jahr findet am 01.12. der Weihnachtsbasar am Gymnasium der Stadt Meschede statt. Die Einnahmen sollen in diesem Jahr der Aktion „Lichtblicke“ sowie der Gestaltung des Schulhofes zugutekommen. 

  • Das Gymnasium der Stadt Meschede hat im Rahmen der Eröffnung der neuen Arconic Werkserweiterung für Titan Feingussbauteile für die Luft- und Raumfahrt in Bestwig 30.000 US-Dollar durch die Arconic Foundation erhalten. Der Scheck wurde an Schulleiterin Claudia Bertels und die MINT-Beauftragte Melanie Blome überreicht. Das Fördergeld ermöglicht es dem Gymnasium der Stadt Meschede, den MINT-Schwerpunkt noch weiter auszubauen, da nun eine schuleigene Wetterstation realisiert werden kann. 

  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    wir möchten uns bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Rezertifizierung mit dem Berufswahlsiegel bedanken. Nachdem wir im Jahre 2012 erstmals dieses Siegel für besonders erfolgreiche Studien- und Berufswahlorientierung bekommen haben, haben wir es im Jahr 2015 erneut verliehen bekommen und waren sogar ausgewählt, unsere Studien- und Berufswahlorientierung beim ersten Netzwerktreffen in Berlin vor den Augen der damaligen Schulministerin Silvia Löhrmann und dem Deutschen Arbeitgeberpräsidenten Ingo Kramer zu präsentieren.

  • Die regelmäßig erscheinenden Elternbriefe der Schulleitung haben ein neues Zuhause gefunden! Und zwar genau hier. Die Elternbriefsammlung wird ständig erweitert werden, so dass künftig auch in älteren (fast schon "historisch" zu nennenden;-) Briefen gestöbert werden kann. Los geht's:

  • Die morgendlichen Abfahrzeiten ab Eslohe bleiben weitgehend unberührt. Die Fahrten werden in- und aus Richtung Meschede in der Regel über Enkhausen, Schüren, Büenfeld und Reiste, Wilhelshöhe umgeleitet. 

Der Bus um 06:25 Uhr ab Eslohe  wird von Reiste aus über Landenbeck, Herhagen, Nichtinghausen und Mielinghausen fahren. Dieser Bus bedient das Schulzentrum Schederweg,  Meschede-Busbahnhof und Pulverturm.

  • Seit Freitag, den 29. Juni ist unser Gymnasium Meschedes erste Courage-Schule. Eine 15 köpfige Schülergruppe und ein betreuender Lehrer hatten seit circa einem Jahr daran gearbeitet das Siegel des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ für ihre Schule zu erhalten.

  • Verantwortung für Umwelt und Leben als Thema der Projekttage am Gymnasium der Stadt Meschede

    Die heutige Welt entwickelt sich in atemberaubender Geschwindigkeit. Dabei ermöglicht die Entwicklung neuer Technologien auf der einen Seite ein immer bequemeres Leben, indem beispielsweise der Konsum von Gütern aus aller Welt zu jeder Zeit möglich ist. Doch bleibt auf der anderen Seite die Frage nach den Schattenseiten dieser Entwicklungen nicht selten unbeantwortet.

  • „Gerade einmal 8-9 Jahre alt sind viele der Kinder heute, wenn sie ihr erstes Smartphone erhalten“, konstatiert der Trainer Yao Houphouet des Ensible e.V. beim Elternabend des Projektes „Social Network Training“ am Gymnasium der Stadt Meschede. „Da ist die durchdachte Heranführung an diese Geräte sowie die durch die Eltern kontrollierte Nutzung elementar. Später ist es dann wichtig, ein gutes Maß zwischen Kontrolle und Selbstverantwortung zu finden“, gibt der erfahrene Medienpsychologe den anwesenden Eltern mit auf den Weg. 

  • Auch in diesem Jahr haben sich wieder einige unserer Schüler und Schülerinnen beim Wettbewerb „Meschedes Beste“, ausgeschrieben von der Mescheder Bürgerstiftung, beworben und sind mit Auszeichnungen für ihre schulischen Leistungen sowie für ihr gesellschaftliches, soziales oder gemeinnütziges Engagement geehrt worden.

  • Wie macht das der Weihnachtsmann eigentlich jedes Jahr mit den Geschenken? Wird ihm nicht langweilig, jahrein jahraus ständig nur Geschenke zu verteilen? Nun ja, die Film-AG (a.k.a. Lernstudio "Film") hat darauf eine Antwort gefunden: Er macht es sich selbst ein wenig spannend. Müsste er ja nicht - ist ja Routine. Macht er aber trotzdem. Ausgestattet mit einem alten Walkman, den keiner mehr geschenkt haben will, macht er sich auf die "Weihnachtsmission: Impossible"...

  • Circa hundertzehn Viertklässler und einige Zehntklässler besuchten mit ihren Eltern unser Gymnasium am Samstag, dem 02.12.2017 im Rahmen des Tags der offenen Tür, so dass über 300 Besucher an diesem Tag anwesend waren. Die Besucher äußerten sich zur Freude der Organisatoren sehr positiv über die gegebenen Informationen und die abwechslungsreiche Präsentation der Schule im Bereich von Unterricht, Förderung und Schulleben.

  • Ehrung in Düsseldorf: Zum zweiten Mal nach 2014 erhalten wir die Auszeichnung "MINTfreundliche Schule". Auf dem Logo, mit dem wir nun angeben werben dürfen, prangen - passend zur Adventszeit - zwei Sterne (nennen wir sie saisonbedingt einfach mal "Mintsterne", lecker lecker).

  • Wie immer zum "Tag der Offenen Tür" ließ Herr Heimes eine Präsentation erstellen, die aus den Bildern des Jahres besteht. Frau Seidel hat sich wieder "ins Zeug gelegt" (ob sie dort noch immer liegt ist unbekannt), um alle Wünsche zu berücksichtigen.

  • Der im letzten Jahr neu eingeführte Familienkalender des Gymnasiums der Stadt Meschede war ein Riesenerfolg. Daher haben sich auch in diesem Jahr die Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer des Gymnasiums die Mühe gemacht, die zahlreichen Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen des vergangenen Schuljahres auszuwählen und für ein interessantes Foto passend in Szene zu setzen.

  • Der Forscher- und Entdeckertag Anfang Oktober hat uns und mehr als 130 Schülerinnen und Schülern große Freude bereitet. Es wurden Fische aufgeschnitten, Brausen hergestellt, Fledermäuse kennengelernt, Theatersketche gespielt, Tücher jongliert, Frisbees geworfen, "Geheimschriften" gelernt, Whiteboards gestartet und noch vieles, vieles mehr.

  • Im Rahmen des pädagogischen Tages am 6. Februar 2017 fand für die Fachschaft Deutsch eine Fortbildung zum Thema Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) statt, die von der Lerntherapeutin Ute Engelien geleitet wurde.

  • Am 8. Februar fand erneut der Elternabend zum Thema „Neue Medien“ mit dem Medienexperten Yao Houphouet des Vereins ensible e.V. an unserem Gymnasium statt. Wie auch in den vergangenen Jahren fand in diesem Jahr der Elternabend in Verbindung mit dem mit Schülerinnen und Schülern durchgeführten „Social Network Training“ statt, an dem in diesem Jahr erstmalig nicht ausschließlich der siebte, sondern anteilig auch der sechste Jahrgang teilnehmen konnte.

  • Fast schon Tradition: Die Bilder des Jahres in der Heimes'schen Filmpräsentation. Wie immer ohne Musikuntermalung, denn ihr wisst ja: Selber singen macht Spaß! Dieses Jahr könnt ihr euch aussuchen, ob ihr a) "Jingle Bells" b) "Stille Nacht" oder c) "Schnappi, das kleine Krokodil" während des Anschauens singen oder summen möchtet.

Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok