Die Q2 des Gymnasiums der Stadt Meschede nahm im September/Oktober an dem Wettbewerb der AWO NRW teil, indem sie gesellschaftskritische Collagen, sowie einen Filmbeitrag zum Thema Vielfalt erstellten und einreichten.

Bei der Bearbeitung dieser Collagen setzten sich die Schülerinnen und Schüler kritisch mit verschiedenen Themen auseinander und erarbeiteten, wie groß die Rolle der Vielfalt in unserer Gesellschaft ist.

Es wurde besonders über Themen wie Social Media, Homophobie, Geschlechterrollen und Rassismus diskutiert und Verbindungen zwischen diesen herausgestellt. Diese wurden in dem Filmbeitrag präsentiert, während die Collagen zu sehen waren. Dazu gab es zusätzlich einen Beitrag auf der Schulhomepage, wo bereits über die Erarbeitung berichtet wurde.
In der Schule wurde, während wir auf das Wettbewerbsergebnis warteten, eine Stellwand und eine Präsentation mit den Collagen für die Schüler der anderen Stufen ausgestellt und zusammen mit den Lehrerinnen und Lehrern betrachtet und reflektiert.

Das Ergebnis wurde schließlich im November veröffentlicht und unser Beitrag gewann den 1. Platz. Dazu gab es eine Urkunde und ein Preisgeld in der Höhe von 300€, welches in der Abikasse der Q2 Verwendung finden wird, um den gemeinsamen Schulabschluss zu finanzieren.

Von Paula Clausen, Q2

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung die Verlinkung zu unseren YouTube Videos und der OpenStreetMap (Startseite) nicht zur Verfügung stehen.

Sie können Ihre Entscheidung jederzeit mit dem Klick auf "Cookie-Einstellungen" im Fußbereich ändern.