Physik aktiv

Am Freitag, dem 21. Februar 2014 fand an unserer Schule für die Klassen 5 und 6 in der 3. und 4. Stunde die schulinterne Vorausscheidung zum Wettbewerb „Physik aktiv" der Bezirksregierung Arnsberg und der Technischen Universität Dortmund mit dem Thema „Hoch-H(in)aus" statt.

Die Aufgabe:

„Nur aus Papier und Klebstoff sollen möglichst leichte „Hoch-Häuser" oder „Türme" gebaut werden, die 60 cm hoch sind und auf der Spitze eine gefüllte 0,5 Liter Plastikflasche (ca. 520 g) tragen. Die Schülerinnen und Schüler treten in Gruppen gegeneinander an. Gewonnen hat das Team mit dem leichtesten Gebäude, das die Anforderungen erfüllt."

Der Wettbewerb ist durch die Bezirksregierung Arnsberg und die TU Dortmund mit dem Ziel initiiert und unterstützt worden, dass Interesse der Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik zu wecken und zu erhalten. Die Siegerteams der insgesamt 40 teilnehmenden Gymnasien und Gesamtschulen im Regierungsbezirk treten Anfang Juni bei einem Abschlusswettbewerb gegeneinander an.

Sieger

Gewonnen haben bei der schulinternen Ausscheidung drei Schülerinnen aus der Klasse 6c. Maja Schulte-Pieper, Julia Heinz und Leonie Altenhoff bauten den leichtesten Turm und werden als Schulsiegerinnen zum Finale nach Dortmund fahren. Schon jetzt wünschen wir ihnen dabei viel Erfolg!!!

Melanie Blome, Stephan Gödde & Sabine Kleibrink


  • Was ist MINT?

    Was ist MINT?

    Hier gibt es die Infos zum MINT-Profil Weiter
  • 1
  • Was ist SPRINT?

    Was ist SPRINT?

    Hier gibt es die Infos zum SPRINT-Profil Weiter
  • 1
  • Was ist SPORT?

    Was ist SPORT?

    Hier gibt es die Infos zum SPORT-Profil Weiter
  • 1

Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok