Le Puy
50 Jahre Elysée-Vertrag und 15 Jahre deutsch-französischer Schüleraustausch
Von Langeweile oder Entfremdung keine Spur! Nein, stattdessen Sonnenschein und beste Laune im 15. Jahr der Schulpartnerschaft zwischen dem Städtischen Gymnasium Meschede und dem Collège/Lycée St. Jacques in Meschedes Partnerstadt Le Puy.

Das diesjährige Thema „Flüsse und Ströme unseres Nachbarlandes" erwies sich für 30 französische Schüler und ihre deutschen Gastgeber als äußerst abwechslungsreich und motivierend: So studierten die Jugendlichen in bilingualen Ateliers wirtschaftliche, geographische, historische Aspekte des Rheins, lernten die Veränderungen der Industrielandschaft Ruhrgebiet und die Pläne zur Renaturierung der Henne und zur touristischen Erschließung des Hennesees kennen. Sie schufen Plakate, kleine Gedichte sowie „Liebeserklärungen" (à la Grönemeyers „Bochum") zu Meschede und Le Puy, die sie stolz in beiden Sprachen bei der „soirée amicale" den Gastfamilien und Ehrengästen vorstellten. Danach begann der Sturm auf's Büffet, das Tanzen, Musizieren und Erzählen.

Das Thema bot zudem die Gelegenheit, während der Besuchswoche gemeinsam interessante Ausflüge zu unternehmen: Dazu gehörten die Besichtigung von Koblenz – auf den Spuren der Franzosen - mit einer Gondelfahrt über den Rhein, eine Schifffahrt im Duisburger Binnenhafen und ein Erlebnisgang auf dem Mescheder Sinnepfad hoch über dem Hennesee. Immer genossen die Jugendlichen dabei die gute Stimmung und den plötzlich mit aller Macht ausgebrochenen Frühling.

Einhelliges Urteil aller Teilnehmer beim Abschied nach einer erlebnisreichen Woche: „Wir wollen uns möglichst schnell in Le Puy wiedersehen!" Und so warten alle gespannt auf die Gegeneinladung nach Frankreich zur Fortsetzung dieser lebendigen Schulpartnerschaft.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung die Verlinkung zu unseren YouTube Videos und der OpenStreetMap (Startseite) nicht zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit mit dem Klick auf "Cookie-Einstellungen" im Fußbereich ändern.