Gruppenfoto

Am 18.03.2019 brach ein Team von fünf Schulsanitätern früh auf, um unsere Schule bei dem Wettbewerb der Schulsanitäter zu vertreten.

Nachdem mit einen Einsatzfahrzeug des DRKs Nottuln erreicht wurde, erfuhr das Team, dass der Wettbewerb unter dem Motto „Professor Dunants Zeitkonferenz“ steht.

Insgesamt mussten unsere Schulsanitäter bei zehn Aufgaben ihr Können beweisen. Für die fünf Erste-Hilfe-Aufgaben reisten die Schulsanitäter ins antike Rom, um Gladiatoren zu versorgen. In der Neuzeit mussten sich um Arbeiterinnen in einer Spinnerei nach einer Dampfmaschinenexplosion, die Überlebenden der Titanic oder Flüchtlinge an der innerdeutschen Grenze gekümmert werden.

Bei weiteren Aufgaben mussten die Sanitäter ihre Team- und Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen. Bei den Aufgaben zeigten unser Schulsanitäter neben ihrem fachlichen Können auch ihre Fähigkeit zur Zusammenarbeit, um auch komplexer Probleme zu lösen.

Unsere Schulsanitäter erreichten aus dem Stand den dritten Platz. Das Team bestand aus Justin Babilon (EF), Pascal Carow (9c), Viktor Kovalyk (EF), Felix Ricken (Q2) und Hennig Schmitt (9c).Teilgenommen haben insgesamt 140 Schulsanitäter und -sanitäterinnen, die in 21 Teams angetreten sind.

Das Glückwunschschreiben von Dirk Wiese (MdB) ist unter den Fotos angehängt.