Gruppenfoto

Spargel! Eine Gruppe von zehn Schülerinnen und Schülern aus der Q1 besuchten in Begleitung von Herrn Schörner und Herrn Höttger am Freitag, dem 20.05., einen Vortrag im WDR-Funkhaus in Köln auf dem größten internationalen Festival für Philosophie in Deutschland, der Phil-Cologne.

Der Philosoph Wilhelm Schmid sprach mit Wolfram Eilenberger, u.a. Chefredakteur des philosophie-magazins, über die Frage: „Braucht mein Leben ein Ziel?“. Schmid publizierte bereits über 20 philosophische Werke, sein Bestseller über „Gelassenheit. Was wir gewinnen, wenn wir älter werden.“ von 2013 hielt sich lange Zeit in den Bestsellerlisten und die Gesamtauflage seiner international übersetzten Bücher übertrifft bereits 1 Millionen Exemplare. Schmids Philosophie steht unter seinem an der antiken Philosophie orientierten Projekt der Lebenskunst, die den Menschen wieder befähigen soll, reflektiert für sich selbst zu sorgen angesichts der An- und bisweilen Überforderungen der modernen Gesellschaft.

In dem Vortrag betonte Schmid lapidar, dass das Leben grundsätzlich kein Ziel brauche, sondern am ehesten Sinn. Dieser Sinn sei aber immer nur temporär gegeben und flüchtig, so dass er immer wieder neu gefunden werden müsse, z.B. bei einem Spargelessen oder in einem glücklichen Verliebtsein. Diese Sinnsuche erfordere vom Einzelnen eine konstante Breitschaft, sich auf neue Erfahrungen einzulassen und immer wieder Neues auszuprobieren.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich den Besuch dieser Veranstaltung aus einer Reihe von Vorträgen ausgesucht und hatten anschließend bei der Signierstunde und gemeinsamem Foto Gelegenheit, mit dem Philosophen auf Tuchfühlung zu gehen. Später wurden die Thesen Schmids nach guter philosophischer Tradition im gemeinsamen diskursiven Austausch kontrovers diskutiert.

Einig waren sich aber alle, dass die Veranstaltung als Anlass, Philosophie zu „er-leben“ eine tolle Erfahrung gewesen ist, die gerne wiederholt werden darf.

cola


Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok