Logo

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, kurz vor Ende von hoffentlich tollen Ferien möchten wir Sie und euch rechtzeitig vor dem Schulstart gerne über die aktuelle Corona-Situation informieren.

Unsere neue Schulministerin Frau Feller hat Ende Juli einen Elternbrief sowie einen Brief für alle volljährigen Schüler*innen an die Schulen geschickt, den wir Ihnen ebenfalls gerne weiterleiten möchten [--> siehe unten].

Die Vorgaben des Ministeriums legen großen Wert auf die Eigenverantwortung der Menschen im Umgang mit dem Coronavirus COVID-19 und bauen auf die Erfahrungen, die wir alle in den letzten Jahren mit der Corona-Pandemie gemacht haben. Dies bedeutet für unsere Schule im Einzelnen:

  • Wo es sinnvoll möglich ist, sollten Abstände weiterhin eingehalten werden. Besondere Sitzabstände gibt es aber nicht mehr. Regelmäßiges gründliches Händewaschen und das regelmäßige Lüften der Räume sind längst zur Routine geworden.
  • Die aktuelle Rechtslage sieht keine Pflicht zum Tragen einer Maske vor. Allerdings empfiehlt das Schulministerium Kindern und Jugendlichen, in eigener Verantwortung innerhalb von Schulgebäuden eine medizinische Maske zu tragen. 

Zur Erinnerung: In Bussen und Bahnen sowie an den Haltestellen gilt die Maskenpflicht weiterhin.

  • Es gibt keine regelmäßigen Durchführungen von Selbsttests für alle mehr in der Schule, sondern nur noch anlassbezogene Tests.

Dafür werden wir allen Schüler*innen Selbsttests für zu Hause mitgeben. Bei Bedarf kann dann vor dem Schulbesuch ein Selbsttest durchgeführt werden.

  • Anlässe für das Testen zu Hause können sein:
    • enger Kontakt mit einer infizierten Person oder
    • leichte Symptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Geruchs-/Geschmacksverlust, erhöhte Temperatur.
  • Der Schulbesuch sollte möglichst symptomfrei erfolgen. Bei schweren Erkältungssymptomen bitten wir darum, die Schule (wie auch bei anderen Erkrankungen) nicht zu besuchen. 

Bei leichten Symptomen sollte ein Selbsttest durchgeführt werden (siehe oben) und wenn dieser negativ ausfällt, ist ein Schulbesuch vertretbar. Über das negative Ergebnis des Selbsttests informieren Sie, liebe Eltern, die Schule bitte kurz schriftlich (formlos).

  • Sollten sich die Erkältungssymptome am Vormittag verstärken, kann die Lehrkraft den Schüler/die Schülerin anlassbezogen bitten, einen Selbsttest in der Schule durchzuführen. Fällt dieser negativ aus, kann die Schule weiterhin besucht werden.

Im Fall eines positiven Tests besteht für die infizierte Person die Pflicht, sich zu isolieren. Vorbeugende Quarantänepflichten für Kontaktpersonen gibt es derzeit nicht mehr.

Beruht das positive Testergebnis auf einem Selbsttest, besteht immer die Verpflichtung, einen „offiziellen“ Coronaschnelltest an einer Teststelle oder einen PCR-Test durchführen zu lassen.

Ist auch dieser positiv, folgt eine mindestens fünftägige Isolationszeit. Nach fünf Tagen ist eine „Freitestung“ möglich. Erfolgt keine Freitestung, ist die Rückkehr in die Schule erst nach zehn Tagen wieder möglich.

Den Nachweis über eine erfolgreiche Freitestung zeigen die Schüler*innen bitte morgens vor der ersten Stunde im Sekretariat vor und geben ihn dann später beim Klassenleitungs- oder Jahrgangsstufenteam ab.

Eine schriftliche Entschuldigung für eine Isolationszeit ist nicht notwendig, es genügt das positive Testergebnis.

Zum ersten Schultag:

Da ihr, liebe Schüler*innen, erst am ersten Schultag eure Stundenpläne bekommen werdet, endet der Unterricht für alle um 12:45 Uhr. Die ersten beiden Stunden werden als Klassen- bzw. Jahrgangsstufenleitungsstunden durchgeführt. Nach Vorgabe durch das Schulministerium erhalten alle Schüler*innen an diesem Tag die Möglichkeit, sich in der Schule mit den bekannten Selbsttests zu testen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dieses Angebot freiwillig, aber gleichzeitig sehr sinnvoll ist!

Noch sonnige und entspannte letzte Sommerferientage wünschen Ihnen und euch

Claudia Bertels & Christoph Heimes

(Schulleitung)


P.S.: Die Fahrkarten für das neue Schuljahr können schon ab jetzt genutzt werden – und damit auch das 9-Euro-Ticket. Bei Bedarf können die Fahrkarten gerne vor Schulbeginn im Sekretariat von 7:30 – 15:30 Uhr abgeholt werden (am Freitag ist das Sekretariat nicht besetzt).