Schule ohne Rassismus

Die Schüler der Klasse 9a und 9c starten mit Herrn Radermacher das Projekt „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“. Dieses Programm soll von Schülern für Schüler geleitet werden. Um diesen Titel für unsere Schule zu erhalten, müssen 70 Prozent aller Personen in der Schule eine Selbstverpflichtung, welche unter anderem beinhaltet, dass man sich gegen jegliche Arten von Diskriminierungen wehrt, unterschreiben.

Dieses Vorhaben bietet Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, das Klima an unserer Schule aktiv mitzugestalten. Beim Erhalten dieses Titels würden wir Teil des größten Schulnetzwerkes in Deutschland, dem über 2300 Schulen angehören, die von über einer Million Schülerinnen und Schülern besucht werden. Jeder kann sich mit seinen Ideen in das Projekt einbringen, um auch langfristig gegen Vorstellungen der Minder-und Hochwertigkeit vorzugehen.

Geplant sind schon Plakate mit genaueren Informationen zu „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“, die im Foyer hängen werden. Ihr werdet darüber informiert, wie stark unsere direkte Lebenswelt von Diskriminierung geprägt ist und warum dieses Thema auch so wichtig ist. Dort habt ihr in den ersten beiden großen Pausen die Möglichkeit, zu unterschreiben und uns somit zu unterstützen, die Schule zu einem Ort zu machen, wo keine Diskriminierung herrscht.

Außerdem könnt ihr euch im Sekretariat Flyer mitnehmen.


Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok