Die Landeselternschaft hat eine Presseerklärung (siehe unten) veröffentlicht und bittet um Unterstützung:

"Die Landeselternschaft der Gymnasien in NRW e.V. (LE) hat nach einem überwältigenden Elternvotum Herrn Prof. em. Dr. Rainer Dollase, Uni Bielefeld, mit einer umfassenden Umfrage zu „G8/G9 und mehr“ beauftragt.

Die Fairness der Befragung wurde durch zwei Maßnahmen gesichert:

 

1. Die Meinungen von Gegnern und Befürwortern der G9-Regelung sind bei der Gestaltung der Fragen gehört worden.

2. Gegner und Befürworter der G9-Regelung haben nach Abschluss der Umfrage die Möglichkeit, einen abschließenden Bericht zu erhalten und die Datensätze zu kontrollieren.

Die Umfrage wird durch eine Zufallsstichprobe nach Kennziffern unter ausgewählten Eltern von 462 Mitgliedsschulen der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW e.V. (LE) durchgeführt. Parallel zu dieser postalischen Umfrage findet dieselbe Befragung online auf der Homepage der Landeselternschaft www.le-gymnasien-nrw.de statt.

Dort können alle Eltern mit einem Kind am Gymnasium ihr Votum abgeben. Eine zweite, um die persönlichen Fragen zum Kind gekürzte, Umfrage richtet sich an jede Privatperson außerhalb dieses Kreises, also Lehrer, Eltern, Schüler, Schulleitungen etc., die sich beteiligen möchten.

Insbesondere auch für die Grundschuleltern, deren Kinder demnächst vor der Wahl der Schulform stehen, ist die Umfrage von Bedeutung.

14 Tage lang, vom 19. Februar bis 4. März 2016, können Interessierte die Fragen beantworten.

Die LE hofft auf eine rege Beteiligung der Bürger, damit die Ergebnisse dieser wissenschaftlich fundierten Umfrage Einfluss auf die Landespolitik haben und den Entscheidungsträgern in NRW eine Arbeitsgrundlage liefern.

Nach Einschätzung der LE führen die bisherigen Ergebnisse des „Runden Tisches“ nur zu einer nochmaligen Herabsetzung des Leistungsstandards an Gymnasien.

Düsseldorf, den 18.02.2016"


Login

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok