Am Gymnasium der Stadt Meschede wird den SchülerInnen eine freiwillige Teilnahme an der Roboter-AG angeboten. Wenn Technik begeistern soll, dann muss in der heutigen Zeit früh angefangen werden, einen schülergerechten praktischen Zugang zu finden, und zwar so früh wie möglich und mit soviel Spaß wie möglich ("Technik darf auch Spaß machen").

Die Idee zum Einsatz des „Mindstorm-Systems“ von LEGO basiert auf dem spielerischen Zugang der SchülerInnen in eine ihnen meistens schon bekannte Lego-Welt. Selbst kreativ zu werden, Roboter zu bauen, die gestellten Aufgabenstellungen zu erfüllen, alles das ahmt die spätere Tätigkeit des Ingenieurs perfekt nach. In der Roboter-AG sollen SchülerInnen teamorientiert den Umgang von der mechanischen Konstruktion hin zur Programmierung der intelligenten "Mindstorms" erlernen. Das alljährliche Finale besteht in einem Workshop mit anschließendem Wettbewerb, bei dem mehrere Schulgruppen anderer Schulen gegeneinander antreten. In dem dreitägigen Workshop lösen die Schülerteams in den Räumen der Hochschule in Meschede eine Wettbewerbsaufgabe und treten zum krönenden Abschluss im Wettkampf gegeneinander an.

Besonders wichtig ist neben der Begeisterung für Technik durch die Konstruktion, den Bau und das Programmieren von LEGO-Robotern die Evaluation der eigenen Ergebnisse durch die Teilnahme an der „Lego-Olympiade“. Durch hervorzuhebende Angebot wird den SchülerInnen die Möglichkeit geboten angeregte Interessen in Bezug auf MINT-Fächer zu vertiefen.  


  • Presseberichte

    Presseberichte

    Aktuelles von unserer Studien-und Berufsorientierung Weiter
  • 1

StuBo aktuell

Login